Willkommen auf der Website der „Weinrebe“,  dem Fachgeschäft für Naheweine.                                                    

Aller Abschied ist schwer...,

Wir bedanken uns bei allen Kunden, Gästen und Freunden der „Weinrebe“ für die wunderbare Zeit, die wir hier in unserem kleinen Paradies wirken durften. Es hat uns immer viel Vergnügen bereitet, neue Weine und Winzer von der Nahe vorzustellen und auch zu sehen, wie die „Weinrebe“ zu einer Art Kiez-Treff geworden ist. Vielen Dank für euer Vertrauen in uns!

Leider müssen wir einem anderen gastronomischen Angebot im Hause weichen und schließen somit im Herbst dieses Jahres...

 

Wir geben unser Bestes, neue Räumlichkeiten für eine neue "Weinrebe" zu finden und danken für eure Unterstützung!

Wir werden unser Angebot naturgemäß in der verbleibenden Zeit etwas verringern, Bestellungen sind aber jederzeit möglich.
Und mit etwas Glück können wir vielleicht demnächst mit guten Nachrichten bezüglich neuer Räumlichkeiten aufwarten......

Wer Wein gut trinkt, schläft gut.
Wer gut schläft, sündigt nicht.
Wer nicht sündigt wird selig.
Wer also gut Wein trinkt, wird selig.
(Shakespeare)


Dem können wir uns nur anschließen.


So haben wir uns entschlossen, nicht den x-ten Weinladen mit der ganzen Palette an Weinen aus der ganzen Welt zu betreiben.
In Zeiten von Energie-Krisen, Ozon-Loch und CO2-Debatten macht es keinen Sinn, Wein aus der ganzen Welt per Flugzeug zu importieren, wenn wir doch weintechnisch im Schlaraffenland leben.
Das Nahetal bietet fantastisch vielschichtige und säurearme (bekömmliche) Weine, die unter Weinliebhabern auch international hoch geschätzt werden.


Seine enorme Bodenvielfalt verdankt das Nahetal seiner bewegten Erdgeschichte. Vulkanische Beben und der Einbruch des Nahe-Grabens haben den Untergrund in Jahrmillionen durchgeschüttelt. Der Boden ändert sich buchstäblich alle hundert Meter: Quarz- und Schieferböden an der unteren Nahe; Porphyr, Melaphyr und Buntsandstein an der mittleren Nahe und rund um Bad Kreuznach Verwitterungsböden und Tonüberlagerungen aus Sandstein, Löß und Lehm. Die Unterschiede in der Bodenbeschaffenheit prägen Geschmackscharakteristik, Art und Güte der Weine.


Wer den Nahewein erst einmal funkelnd im Glas genossen hat, dem eröffnen sich feinste Geschmacksfacetten: frische Frucht, feine Säure, mineralische Noten und reiche Aromen. Kein Wunder also, dass Nahewein ein Geheimtipp unter Kennern ist, ein Juwel aus dem Südwesten.


Wir haben bei uns eine Auswahl unserer Lieblingsweine getroffen, entscheidend ist nicht der „Ruhm“ des Winzers, sondern unsere persönliche Überzeugung in Bezug auf Qualität und Preisleistung.

Hier wird nur angeboten, was wir selber trinken!


Stöbern Sie auf unseren Seiten, machen Sie sich ein Bild von der Vielfalt der Weine. Schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen haben. Besuchen Sie uns in unserer „Weinrebe“ im Süden Frankfurts und entdecken Sie „Ihren“ Wein.

Wir freuen uns auf Sie
Ihre Weinrebe